Migrantinnen

Bei Bedarf ist auch eine muttersprachliche Beratung Mithilfe einer Sprachmittlerin in vielen Beratungsstellen möglich. Die jeweilige Beratungsstelle nimmt Kontakt mit einer Sprachmittlerin auf und organisiert einen ersten kostenlosen Beratungstermin, um alle weiteren notwendigen Schritte abzuklären.

Eine vorherige telefonische Terminabsprache ist immer notwendig. Die Beraterinnen und die Sprachmittlerinnen unterliegen der Schweigepflicht. Erkundigen Sie sich bei der gewünschten Beratungsstelle über dieses spezielle Angebot.