Internationaler Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen

Am 25. November, dem Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen, machen Menschen weltweit auf das Thema Gewalt gegen Frauen und Mädchen aufmerksam und fordern öffentlich und mit Nachdruck die Beendigung dieser Menschenrechtsverletzungen in all ihren Ausprägungen.

Aufgrund der aktuellen Corona Situation können öffentliche Aktionen nur in sehr begrenztem Umfang stattfinden. Trotz der erschwerten Bedingungen beteiligen sich auch 2020 die Frauenberatungsstellen und –notrufe in Schleswig-Holstein an Veranstaltungen und Aktionen. Eine Übersicht haben wir für Sie zusammengestellt.

Zudem findet auch in diesem Jahr wieder die sogenannte „Brötchentütenaktion“ statt: Die Aktion des Ministeriums für Inneres, ländliche Räume, Integration und Gleichstellung des Landes Schleswig-Holstein, des Landesinnungsverbandes des Bäckerhandwerks, der Gleichstellungsbeauftragten, des Kooperations- und Interventionskonzept KIK Schleswig-Holstein und der Frauenfacheinrichtungen macht auf das Thema Gewalt gegen Frauen und Mädchen aufmerksam. Landesweit werden Brötchentüten mit dem Aufdruck „Gewalt kommt nicht in die Tüte“ verteilt. Mit dieser Veranstaltung sollen die Nummer des bundesweiten Hilfetelefons und Informationen zu regionalen Beratungsmöglichkeiten weiter bekannt gemacht werden.

Zurück